Erfolgreich ausgebildet in Technik und Sozialwesen

Berufsfachschule für Kinderpflege

Ausbildung

 

 

Abschluss:

  • Staatlich geprüfte Kinderpflegerin / staatlich geprüfter Kinderpfleger (Berufsabschluss nach Landesrecht)
  • Es gibt die Möglichkeit, die Fachoberschulreife (FOR) und die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR Q) zu erwerben.

Dauer:

zwei Jahre

Ziele:

  • Erwerb einer beruflichen Handlungsfähigkeit zur Beschäftigung in einer sozialpädagogischen Einrichtung mit Kindern
  • Grundlage für weiterführende schulische oder fachschulische Ausbildungen bei guten Leistungen (z.B. Erzieher*in)
  • Entwicklung eines selbstbestimmten und gesellschaftlich verantwortlichen Handelns, das eine Teilhabe am kulturellen, politischen und beruflichen Leben ermöglicht
  • Ausbau der sprachlichen Kompetenzen mit Blick auf die schulische, berufliche, gesellschaftliche und private Hinsicht
  • Ausbau des eigenverantwortlichen Lernens und Handelns (z.B. Portfolioarbeit)

Downloads:

Info-Flyer

Voraussetzung für den Bildungsgang

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Praktikumsplatz für die Unterstufe in einer sozialpädagogischen Einrichtung für Kinder

Ausbildungsinhalte

Praktikum:

Die praktische Ausbildung erfolgt in sozialpädagogischen Einrichtungen für Kinder im Umfang von insgesamt 16 Wochen. In der Unterstufe sind drei Praxisblöcke (zweimal zwei Wochen und einmal vier Wochen in der gleichen Einrichtung) vorgesehen. In der Oberstufe findet ein Einrichtungswechsel statt. Hier sind zwei Praxisblöcke (á vier Wochen) geplant. Die genauen Zeiten sind der Praktikumsanmeldung zu entnehmen.

Folgende Fächer, die in verschiedenen Lernfeldern integriert sind, werden in der Unter- und Oberstufe unterrichtet.

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Sozialpädagogik
  • Gesundheitsförderung und Pflege
  • Arbeitsorganisation und Recht
  • Mathematik
  • Englisch

Berufsübergreifender Bereich:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Sport / Gesundheitsförderung
  • Differenzierungsbereich

Erforderliche Unterlagen

  • Ausdruck der Online-Anmeldung
  • Lebenslauf (chronologisch)
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule bzw. vorerst das letzte Zeugnis als beglaubigte Kopie
  • Nachweis über die Belehrung nach §43 des Gesundheitsamtes (Nachweis über die Erstbelehrung bzw. aktuelle Folgebelehrung)
  • “(Erweitertes) Polizeiliches Führungszeugnis (Beantragung erst nach Erhalt der Zusage möglich)

Praktika

 

 

Ansprechpartner/in

Meckmann_22_1

Anne

Meckmann

Anne

Meckmann

a.meckmann@reckenberg-berufskolleg.de

Rieger1

Marita

Rieger

Bildungsgangleitung:

staatlich geprüfte Kinderpflegerin/staatlich geprüfter Kinderpfleger

Marita

Rieger

Bildungsgangleitung:

staatlich geprüfte Kinderpflegerin/staatlich geprüfter Kinderpfleger

m.rieger@reckenberg-berufskolleg.de

ansprechpartner-janning

StD'

Monika

Janning

Abteilungsleitung:

Berufsfachschule für Kinderpflege und Sozialassistenz

StD'

Monika

Janning

Abteilungsleitung:

Berufsfachschule für Kinderpflege und Sozialassistenz

m.janning@reckenberg-berufskolleg.de

Ansprechpartner/in

Meckmann_22_1

Anne

Meckmann

Anne

Meckmann

a.meckmann@reckenberg-berufskolleg.de

Rieger1

Marita

Rieger

Bildungsgangleitung:

staatlich geprüfte Kinderpflegerin/staatlich geprüfter Kinderpfleger

Marita

Rieger

Bildungsgangleitung:

staatlich geprüfte Kinderpflegerin/staatlich geprüfter Kinderpfleger

m.rieger@reckenberg-berufskolleg.de

ansprechpartner-janning

StD'

Monika

Janning

Abteilungsleitung:

Berufsfachschule für Kinderpflege und Sozialassistenz

StD'

Monika

Janning

Abteilungsleitung:

Berufsfachschule für Kinderpflege und Sozialassistenz

m.janning@reckenberg-berufskolleg.de